Die Vorteile eines Produktkonfigurators im Vertrieb

In Zeiten der Digitalisierung benötigen Kunden keine Massenware, sondern individuelle Produkte und Services, die präzise ihren Anforderungen entsprechen. Aufgrund der kundenspezifischen Vorstellungen ist das endgültige Produkt dabei nicht mehr klar vorhersehbar. Dies stellt eine Herausforderung für den Vertrieb dar. Der entscheidende Wettbewerbsvorteil liegt heute in der Fähigkeit, mit einem Produktkonfigurator jede Kundenanforderung und jede Variante schnell und individuell zu konfigurieren, zu liefern und die Komplexität zu beherrschen. Ein Produktkonfigurator unterstützt den Vertrieb bei der fehlerfreien und schnellen Auslegung eines varianten Produkts oder bei der Zusammensetzung komplexer Systeme. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen die Vorteile, die ein Produktkonfigurator für den Vertrieb in Unternehmen bedeutet.

Was ist ein Produktkonfigurator?

Kunden möchten über das Standardangebot hinaus ein maßgeschneidertes Produkt oder individuelle Systemlösungen bestellen. Vor allem die Möglichkeit für persönlich zusammengestellte Varianten ist ihnen in diesem Zusammenhang sehr wichtig. Die Kunden nehmen dabei nur geringe Einbußen hinsichtlich Preises und Lieferzeit hin. Qualität und Service müssen mit den herkömmlichen massenproduzierten Produkten übereinstimmen. Unternehmen stehen somit vor einer Herausforderung: Anbieter müssen individuell und schnell auf Anfragen der Kundschaft reagieren und gleichzeitig in der Lage sein, technisch geklärte Angebote zu kalkulieren. Es muss unbedingt sichergestellt werden, dass diese kosten- und qualitätskonform gefertigt und termintreu geliefert werden können. All diese Funktionen und Möglichkeiten bietet ein Produktkonfigurator

Was ist ein Produktkonfigurator?

Ein Produktkonfigurator ist eine Software-Lösung oder ein Tool, das individuell auf die spezifischen Unternehmensanforderungen und den Beratungsprozess zugeschnitten wird. Ein Produktkonfigurator führt durch die Planung des Produktes und verbessert so den Prozess. Das Programm ist dabei so aufgebaut, dass es eine fehlerfreie Planung gewährleistet und nicht machbare Kombinationen automatisch ausschließt. Zudem errechnet die Software automatisch den Preis für die jeweilige Produktkonfiguration. Die Planung muss deshalb nicht mehr zwingend von umfassend geschulten Produktexperten durchgeführt werden.

Ein Einstieg in die auftragsorientierte Bedarfsermittlung

Welche Vorteile bietet ein Produktkonfigurator im Vertrieb?

Ein Produktkonfigurator ist nicht nur für eine bestimmte Branche oder eine einzelne Abteilung im Unternehmen geeignet. Er sichert dem gesamten produzierenden Unternehmen und Handelnden die Vorteile im Wettbewerb – sowohl im Internet-Handel als auch im klassischen Vertrieb.

So bietet ein Konfigurator eine generelle Entlastung und Unterstützung des Vertriebs in verschiedenen Bereichen. Um beispielsweise die Effizienz des Vertriebs weiter zu steigern, ermöglicht ein Konfigurator für Produkte, genauso wie ein guter Mitarbeitender im Vertrieb, intelligente Cross- und Up-Selling Chancen. Im B2B-Bereich kann ein Produktkonfigurator von der selbstständigen Recherche der Kundschaft, Unterstützung eines Beratungsgespräches, bis zur völligen selbstständigen Bestellung dienen. Welche Vorteile ein Produktkonfigurator dem Vertrieb außerdem noch bietet, zeigen wir Ihnen im Folgenden:

Effektive und gezielte Kundenberatung

Produktkonfiguratoren müssen nicht immer für die Kundschaft zugänglich sein. Oftmals unterstützt auch ein interner Konfigurator. Ein interner Produktkonfigurator funktioniert dabei genau wie ein externer. Anwender sind in diesem Fall aber nicht Endkunden, sondern Vertriebsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Diese stellen mit Hilfe des Konfigurators Produktvarianten zusammen, die genau auf die Kundenanforderungen zugeschnitten sind. Dazu werden im Konfigurator die relevanten Produktmerkmale erfasst, auf Plausibilität geprüft und zur Preisermittlung verwendet. Der Vertrieb kann so schneller auf Kundenanfragen reagieren und bessere Angebote erstellen.

Einsparen von Ressourcen wie Zeit und Kosten

DieAnwendung eines einheitlichen Datenmodells mit Regeln und Parametersätzen führt zu Zeit,- Ressourcen- und Kostenersparnis im gesamten Unternehmen und vereinfacht dabei vor allem auch den Vertriebsprozess. Mit Produktkonfiguratoren lassen sich einfach und schnell individuelle Kundenwünsche realisieren und Verkaufs- und Herstellprozesse bereits in der Vertriebskonfiguration optimieren. Da keine interne Abstimmung mit der Produktion/Konstruktion mehr nötig ist, entfallen auch kommunikationsbedingte Reibungsverluste. Zudem bildet die Produktion nicht länger einen Engpass im Vertriebsprozess und der Zeitaufwand für die Angebotserstellung sinkt.

Durch den Einsatz eines Produktkonfigurators kann die Produktivität im Vertrieb erhöht werden und der Vertriebsmitarbeiter wird von Routinearbeiten entlastet. Für den persönlichen Vertriebsvorgang steht mehr Zeit zur Verfügung.

Hürde des Erstkontaktes senken

Vor allem im digitalen Zeitalter von Google, Siri oder Amazon stellen Nutzer immer mehr den Wunsch an Unternehmen, selbst nach einem passenden Produkt zu suchen, anstatt direkt auf einen Vertriebsmitarbeiter zuzugehen. Denn oftmals wissen Kunden zu Beginn noch gar nicht genau, welche Anforderungen sie an ein Produkt oder einen Service haben. Details stellen sich häufig erst im Prozess der Konfiguration heraus und viele Menschen zögern den Kontakt zum Vertrieb hinaus, wenn sie sich noch nicht über alle Details im Klaren sind.

Ein Produktkonfigurator bietet Interessenten eine stark erleichterte Produktfindung bzw. Produktkonfiguration. Gerade für Nicht-Produktexperten kann so die Hürde des Erstkontaktes gesenkt werden.

Produktkonfigurator in MONITOR G5 ERP

Der Produktkonfigurator in MONITOR G5 ermöglicht es Unternehmen, mehrere Varianten und Modelle eines Produkts zu verwalten und zu kombinieren. Ausgehend von einem bestimmten Basismodus können Sie verschiedene Varianten und Modelle eines Produkts erstellen und anschließend Preise kalkulieren und Fertigungsaufträge anlegen. Mit Hilfe eines Grunddesigns können Sie verschiedene Konfigurationen (Varianten und Ausführungen) eines Produktes zusammenstellen, basierend auf den definierten Optionen und Variablen. Durch die Verwendung von Regeln legen Sie fest, dass Sie im Produktkonfigurator keine ungültigen Optionen verwenden können und dass einige Auswahlen automatisch getroffen werden. Der Produktkonfigurator unterstützt dabei den gesamten Prozess vom Angebot über die Fertigung bis hin zum Einkauf.

Fazit

Gründe für einen Produktkonfigurator gibt es viele, denn produzierende Unternehmen stehen unter dem anhaltenden Druck, Umsatz und Margen mit variantenreichen Produkten, Maschinen, After Sales und Dienstleistungen zu erhöhen.

Produktkonfiguratoren reduzieren dabei die Komplexität des Vertriebsvorgangs für den Anwender. Durch den geführten Vertriebsprozess (Guided Selling) gelangen Vertriebsmitarbeiter, Partner und Kunden mit wenigen Fragen (aus Sicht des Kunden, Anwendungssicht) zu einer präferierten Lösung.

André Ehrhard, Geschäftsführer und ERP-Berater bei 5CUBE.digital GmbH:

„Ein erfolgreicher Vertrieb ist immer auch ein Zeichen für ein erfolgreiches Unternehmen. Deshalb sollten Unternehmen immer daran interessiert sein, den Vertriebsprozess zu optimieren. Der entscheidende erste Schritt sollte im Kern immer folgende Frage behandeln: Wo stehen wir heute mit unseren Vertriebsprozessen und wo wollen wir morgen sein? Wenn Sie sich dann für einen Produktkonfigurator entscheiden, wählen Sie den Konfigurator, der am besten zum Unternehmen passt! Unsere Empfehlung für produzierende Unternehmen ist MONITOR G5 ERP.“

André Ehrhard

Whitepaper-Angebot:

Haben Sie noch nicht genug von diesem Thema. Wir verstehen das. Daher haben wir den Vorteilen des Produktkonfigurators in der Produktion ein ganzes Whitepaper gewidmet. Erfahren Sie noch mehr zu den Vorteilen eines Produktkonfigurators in unserem aktuellen Whitepaper!