Täglicher Archiv: Stückliste

Bei einer Stückliste handelt es sich um die detaillierte Beschreibung der Arbeitsvorgänge und deren Durchlaufzeit, sowie sämtlicher Einzelteile mit Mengen, die benötigt werden, um ein bestimmtes Erzeugnis zu fertigen. Ursprünglich stammt der Begriff aus dem Maschinenbau, mittlerweile hat er aber in sämtlichen produzierenden Branchen Einzug gehalten. Stücklisten befinden sich immer dann im Einsatz, wenn Endprodukte aus mehreren Ursprungsteilen oder -stoffen zusammengesetzt werden. Stücklisten sind daher eng mit dem Arbeitsablauf verbunden. Der Ablauf enthält dabei die Operationen und Arbeitsschritte sowie die jeweiligen Zeiten und Arbeitsplätze. Die Arbeitsplätze können auch extern sein, wie es beispielsweise bei MONITOR G5 ERP möglich ist. Hier können Sie auch Lohnfertigungsoperationen eintragen.

Auf der Stückliste basieren die folgenden Arbeitsschritte:

  • Ermittlung und Planung des Bedarfs
  • Beschaffung der notwendigen Bestandteile
  • Planung des konkreten Arbeitsablaufs
  • Durchführung in der Produktion

Stücklisteninformationen sind für die Qualitätskontrolle und Produkthaftung erforderlich. Sie werden insbesondere für die Fertigungssteuerung und Teilebeschaffung benötigt, damit die richtigen Teile verbaut werden und das richtige Material für die zu fertigenden Produkte gekauft, gelagert und bereitgestellt werden kann. In der Prozesskostenrechnung und anderen Planungs- und Steuerungssystemen werden Stücklisten auch zur retrograden Ist-Verbrauchsermittlung eingesetzt. Mittels Stückliste kann auch die Vollständigkeit eines in Einzelteilen gelieferten Produktes, einer Anlage oder eines ganzen Systems überprüft werden.

So funktioniert intelligenter Einkauf mit einem ERP-System!

Kapazitätsplanung
Eine der Hauptaufgaben der Einkaufsabteilung in der Fertigungsindustrie besteht darin, Rohstoffe gemäß der Stückliste einzukaufen und sicherzustellen, dass alle diese Teile in der richtigen Menge, am richtigen Ort und zur richtigen Zeit vorhanden sind. Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag, wie ein ERP-System den Einkauf unterstützt.

Neue Funktionen in MONITOR G5, Version 22.5

Neue Funktionen in G5, Version 22.5
Moderne ERP-Systeme wie MONITOR G5 ERP werden kontinuierlich erweitert und verbessert. In regelmäßigen Abständen erhalten alle Kunden daher neue Versionen. Hier finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten neuen Funktionen in Version 22.5 von MONITOR G5, gegliedert nach unseren Teams, die auf die Entwicklung der einzelnen Bereiche des Systems spezialisiert sind. Wir hoffen, dass Sie dies […]

Werkzeuge & Wartung in MONITOR G5 ERP

Technische Anlagen können nur dann ihren Zweck erfüllen und gefahrlos genutzt werden, wenn sie sich in einem einwandfreien Betriebszustand befinden. Doch damit eine einwandfreie Instandhaltung möglich ist, müssen Unternehmen die entsprechenden Voraussetzungen schaffen. ERP-Software mit einem Fokus auf produzierende Unternehmen wie MONITOR G5 ERP bietet das häufig an. Werkzeuge & Wartung ist in MONITOR G5 […]

So treffen Sie Aussagen über den exakten Liefertermin: Die Lieferzeitkontrolle in MONITOR G5 ERP

Lieferzeitkontrolle
Kennen Sie das: Sie bestellen ein Produkt und erhalten im Anschluss eine Benachrichtigung mit dem voraussichtlichen Liefertermin. Wenn die Waren dann verschickt wird, folgt häufig noch ein Trackinglink des zuständigen Versanddienstleisters. Jeder möchte möglichst genau wissen, wann eine Lieferung eintrifft. Damit Unternehmen diese Erwartungen erfüllen können, müssen sie sehr gut planen. Dabei unterstützt sie eine […]

So meistern Sie Ihre Kapazitätsplanung in 5 Minuten pro Tag!

Kapazitätsplanung
Hohe Volatilitäten, Eilaufträge sowie kurzfristige Neu-Priorisierungen im Auftragsabwicklungsprozess stellen die Kapazitätsplanung von vielen Unternehmen täglich vor neue Herausforderungen. Gerade in der Produktion spielt die Kapazitätsplanung eine große Rolle. Kurzfristige Änderungen bei Aufträgen in der Fertigung erfordern eine dynamische Planung maschineller und auch personeller Kapazitäten. Denn für eine termingetreue und marktsynchrone Produktion muss die Planung realistisch […]

Fünf Gründe, warum Sie im Mittelstand eine Software benötigen

Der Software-Markt wird immer unübersichtlicher. Vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen gibt es in zahlreichen Software-Genres viele verschiedene Tools. Im Bereich der ERP-Systeme sieht es ebenso aus. In diesem Dschungel das geeignetste System für KMU herauszufinden, ist nicht immer eine leichte Aufgabe. Abhängig von Branche, Unternehmensgröße und anderen Aspekten sind die Anforderungen an ERP-Systeme […]

Eine erfolgreiche Vor- & Nachkalkulation in der Produktion

Eine erfolgreiche Vor- & Nachkalkulation in der Produktion
Die Arbeitswelt verändert sich und eine rentable Fertigung wird für produzierende Unternehmen immer erfolgsentscheidender. Grundsätzlich dienen Kalkulationen zur Ermittlung der Fertigungskosten von Baugruppen und Produktionsaufträgen. Sie sind ein wichtiges Planungs- und Kontrollinstrument in vielen Fertigungen und bilden auch die Grundlage für die Preisfindung. Mit Hilfe von Vor- und Nachkalkulationen können Sie Schwachstellen im Fertigungsablauf identifizieren […]

Ein Einstieg in die auftragsorientierte Bedarfsermittlung

Auftragsorientierte Bedarfsermittlung
In produzierenden Unternehmen mit einer Materialwirtschaft zählt die Bedarfsermittlung zu den wichtigsten Grundlagen. Sie trägt dazu bei, dass die Versorgung eines Unternehmens mit den entsprechenden Ressourcen und Materialien sichergestellt ist. In diesem Beitrag geben wir Ihnen einen Überblick über das Thema der Bedarfsermittlung – insbesondere die auftragsorientierte Bedarfsermittlung – und zeigen Ihnen, worauf Sie achten […]

Welche Eigenschaften benötigt ein ERP-System für den Sondermaschinenbau?

Sondermaschinenbau
Sondermaschinenbau bedeutet vielteilige Produkte, Änderungen, während die Produktion schon läuft, und absolute Termintreue. Die Produkte und Prozesse im Maschinenbau, im Sondermaschinenbau und im Anlagenbau sind sehr komplex, weil sie immer wieder an kundenspezifische Anforderungen angepasst werden müssen. Das erfordert ein vergleichbar vielschichtiges ERP-System, über das sich alle Entwicklungsgänge abbilden und miteinander verknüpfen lassen. Denn nur […]